Mittwoch, 29. Januar 2014

Paralellwelten

Plötzlich ist alles anders.
Auf einmal sind Kinder mit besonderen Ansprüchen nicht mehr nur Thema "auf der Arbeit".
Sowas stellt die ganze Familie auf den Kopf.
Annehmen lernen, nach mehr als einem Jahrzehnt, aber wie?!

Was ist Autismus?

Autistische Störungen - auch Autismus-Spektrum-Störungen genannt - gehören zu den Tiefgreifenden Entwicklungsstörungen. Dies bedeutet, dass nahezu alle Bereiche der Entwicklung schon im frühen Kindesalter betroffen sind. Die Veränderungen sind hirnorganisch bedingt, sie sind angeboren und bisher nicht heilbar und daher ein Leben lang vorhanden. Zu den Autismus-Spektrum-Störungen gehören der Frühkindliche Autismus, das Asperger-Syndrom und der Atypische Autismus. Gemeinsam ist den autistischen Störungen, dass qualitative Beeinträchtigungen in den Bereichen „soziale Interaktion“, „Kommunikation“ und „eingeschränktes Verhaltens- und Interessensrepertoire“ bestehen. Mit dem Begriff „Autistisches Spektrum“ wird ausgedrückt, dass Auffälligkeiten und Schwierigkeiten in diesen Bereichen zwar bei allen Menschen mit dieser Störung vorhanden sind, dass andererseits aber die individuelle Ausprägung sehr unterschiedlich sein kann.
Die Grenzen zwischen den verschiedenen autistischen Störungen sind fließend, ebenso die Grenze zur „Normalität“. Zudem weist etwa die Hälfte der Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung eine zusätzliche intellektuelle Beeinträchtigung auf. Andererseits gibt es aber auch hochbegabte Menschen mit Autismus.
Nahezu alle aktuellen Untersuchungen kommen zu dem Ergebnis, dass etwa 1% der Bevölkerung von einer Autismus-Spektrum-Störung betroffen ist.
Quelle:autea

Weiter Informationen:Uni marburg, Autismus Therapie Zentren, Kinder- und Jugendpsychiater....
                               

Dienstag, 28. Januar 2014

Das erste Mal

Kleine Menschen werden groß. Der kleine Wolf:

  • geht alleine in den Spielkreis
  • geht auf die Toilette
  • kleidet sich alleine an
  • isst mit Messer und Gabel
  • weiß was "Entenfüße" sind
  • singt alle Spielkreislieder und erzählt die Geschichten
  • .....
.....heute hat der kleine Wolf sein Butterbrot das erste Mal alleine geschmiert. Wie doch die Zeit vergeht.


Montag, 27. Januar 2014

Leben auf der Baustelle

Ich starte mit Bagger, Kran, Trecker und Garage strickend in den Tag.

Oasen im Alltag....





Ich sprach über Annehmen lernen, aber:
                                                     
                                   wie nimmt man etwas an, vor dem der Betroffene die Augen verschließt?

Samstag, 25. Januar 2014

Zeiten ändern sich....

....es gibt Sommer und Winter,
es gibt gute und schlechte Zeiten.....

                                          Bild

Jetzt ist es auch hier angekommen....
.................zur Zeit sind die Zeiten stürmisch.

Ich muss annehmen lernen, Kraft tanken....


                                                            Ich schicke Euch allen etwas Sonne

Dienstag, 21. Januar 2014

Sockenversuch die Erste

Todesmutig habe ich den ersten Socken begonnen :)
Da der kleine Wolf die kleinsten Füße hat bekommt er das erste Paar. Wenn es klappt folgt der Rest.



Ich habe eine sehr schöne, Anfänger geeignete Anleitung im Bärendorf gefunden die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Also traut Euch, viel Spaß......

Montag, 20. Januar 2014

Alle Tassen im Schrank

Das Leben mit Kindern hat es manchmal an sich das man nicht alle Tassen im Schrank hat.
Bei mir waren es nicht die Tassen sondern die Henkel die fehlten.
Also war ich heute früh beim Schweden..........


                                           Ist die Farbe nicht toll?!



Ach ja wie man unschwer erkennt ist es dabei nicht geblieben. In´s Körbchen wanderten noch Schälchen, die passten einfach zu gut und Kleinkram :)

Sonntag, 19. Januar 2014

Ein Abend im Pott

Der kleine Wolf und ich haben einen Spaziergang gemacht und sind in die Dämmerung geraten. Eine ganz wundervolle Stimmung.......




Samstag, 18. Januar 2014

Kindermund

Der kleine Wolf wollte den letzten verbliebenen Schokoladen-Nikolaus vom großen Bruder haben:

Kleiner Wolf: Ich möchte den Nikolaus essen. Darf ich den haben?
Großer Bruder: Ich schenke ihn Dir
Kleiner Wolf: Danke das Du mir den Schoko-Nikolaus geschenkt hast

Immer wieder faszinierend wie Sprache sich bei so kleinen Menschen entwickelt.


Mittwoch, 15. Januar 2014

Steckrübengratin

Heute gab es Steckrübengratin. Ich mache es nach einer abgewandelten Form dieses Rezeptes.
Das Rezept ist wunderbar, schnell und lecker. Aber, für unseren Geschmack, etwas zu mild.




Hier also meine Version:
1 Zwiebel
1 Knobizehe
1 Steckrübe
500g Kartoffeln
2 Becher Sahne
Brühe
Curry
Salz,Pfeffer
250g Bergkäse

Zwiebel und Knolauchzehe hacken und in etwas Olivennöl anschwitzen. Die, gewürfelte, Steckrübe dazugeben und das ganze mit Brühe ablöschen, weich dünsten.
Dann die, gewürfelten, Kartoffeln dazu geben und mit dünsten. Alles in eine Auflaufform geben. Die Sahne mit Salz, Pfeffer und viel Curry würzen und darüber gießen. Mit dem geriebenen Bergkäse bestreuen und ca.40 Min bei 200°C gratinieren.

Dienstag, 14. Januar 2014

Ich habe ein Paket bekommen

Ich habe vor einer Weile den neuen Butinette-Katalog bekommen.
Außer meiner Wolle habe ich auch noch Bastelutensilien mitbestellt.
Das waren einmal "home made"-Stempel für mich, die ich sehr schön finde


Dazu habe ich ein Kinder-Stempel-Set und ein Motiv-Stanzlocher-Set für den kleinen Wolf  bestellt














Die Stempel gefallen mir sehr gut, die Locher sind etwas schwer gängig und ich hoffe das sich das, bei Gebrauch, ändert. So kann der kleine Wolf sie nicht alleine benutzen.
Aus der Wolle werde ich versuchen mein erstes Paar Socken und ein Schüttli zu stricken. Mal sehen ob es klappt.

Montag, 13. Januar 2014

Geschichte im Beutel

Ich hatte gestern schon erzählt das der kleine Wolf eine "Geschichte im Beutel" geschenk bekommen hat.
Heute möchte ich sie Euch mal zeigen:


In dem Beutel ist ein Steinchen, ein kleines gehäkeltes Töpfchen und ein wunderschönes gestricktes Kätzchen. Damit kann man nun die Geschichte als kleines Puppenspiel vorspielen


"In der Küche auf dem Tisch steht ein Töpfchen Milch ganz frisch
     
                         











                                                                                   Kätzchen will sich ran erlaben
                                                                                   Möchte von der Milch was haben
                                                                                   steckt das Köpfchen in das Töpfchen und trinkt
                                                                                   Und trinkt und trinkt.....
                        












Doch oh weh!
Das Köpfchen geht nicht in die Höh´













                                                                                    Mit dem Töpfchen auf dem Köpfchen läuft die
                                                                                    Katze in den Schnee/Klee













Und zieht, und zieht
Ist ein grosser Stein gelegen
Katze stößt genau dagegen













                                                                                    Kopf rutscht aus dem Topf heraus

                                                                                 











Mietzekatze läuft nach Haus´

Noch mehr schöne Geschichten findet Ihr z.B. in dem Buch Kleine Märchen und Geschichten oder im Hänschen Apfelkern

Sonntag, 12. Januar 2014

12.01.2014

12 von 12 an einem (Feier-) Sonntag, da gehen die Uhren langsamer.

                               
                                        Der Tag beginnt mit einem wundervollen Sonnenaufgang













ganz entspannt.....

                                                                   es gibt nicht nur gesundes Frühstück :)

und während die Crossaints backen bereiten wir
aus den übrig gebliebenen Eiweißen Baisers zu.












Der Kleine Wolf bastelt Geschenke für die Omas und Opas wovor dann die Gäste kommen.


Es gibt Zupfkuchen, Philadelphia- und Prinzregententorte.......

und auch der kleine Wolf bekommt etwas geschenkt.
Er bekommt eine, selbstgemachte, "Geschichte im Säckchen". Danke schön liebe Nivia, sie ist wunder schön.









Wir hatten viel Spaß und nach der Hausmusik











brauchten die Jungs eine Ruhepause

                                                          und bei den Canellonis mit Walnuss-Käse-Füllung













waren alle mächtig hungrig.

Samstag, 11. Januar 2014

Joghurt selber machen

Gestern Abend habe ich noch flink etwas Joghurt hergestellt. Das ist keine Zauberei und benötigt nur wenig Zutaten.


Ihr benötigt:

1L Milch
150g Naturjoghurt

Die Milch wird auf ca. 90°C,während dessen heizt ihr den Ofen auf 50°C vor. Dann lasst Ihr die Milch auf 50°C abkühlen und rührt den Joghurt unter. Füllt alles in, gut verschließbare, Gläser und stellt sie 30 Min. in den Ofen. Dann stellt ihr den Ofen aus und lasst die Gläser über Nacht darin stehen. Am nächsten Morgen wandern sie in den Kühlschrank.

Kindermund

Kindermund...
heute mal von der Großen

"Wie Du in den Spiegel, so kuckt es Dich zurück"


Freitag, 10. Januar 2014

Dieser Moment

Nur ein Foto, zum sehen, innehalten, sich Gedanken machen.....................
*Idee Soulmama


                                                                Zur Zeit ein seltenes Bild :)

Donnerstag, 9. Januar 2014

Regenbeschäftigung

Ihr benötigt nur ein DIN-A3 Blatt, Schere, Klebe und ein altes Prospekt, Buch, Katalog und dann geht´s los.......



Mittwoch, 8. Januar 2014

Kinderhose

Kinderhose die zweite.
Ich hatte ja versprochen Euch zu zeigen wenn ich die anderen Hosen genäht habe. Hier kommt die zweite.
Material ist ein ganz weicher brauner Babycord mit Strickbund.


Dies mal habe ich kein Strickbündchen am Fuß vernäht, sondern nur die Hose etwas gerafft.

Montag, 6. Januar 2014

Selbstgenäht

In den Weihnachtsferien hatte ich etwas Zeit und Muße mich mal an meine Stoffvorräte zu begeben.
Heute möchte ich Euch zeigen was daraus geworden ist.


Eine maßgeschneiderte Schalmütze












Und eine Pumphose. Schnitt und Stoff stammen aus einem Starterpaket von Elsbeth und Ich


Nach diesem Muster liegen hier noch eine Hose aus dem Mützenstoff und zwei aus Babycord. Die zeige ich Euch dann nächstes Mal;)

Sonntag, 5. Januar 2014

Kindermund

Der kleine Wolf: "Ich will Schokolade."
Er bekommt ein Stück.
Der kleine Wolf:" Ich will viel Schokolade"
Der Liebste: "Viel fährt der Bauer auf´m Trecker"
Der kleine Wolf: "Der Bauer fährt meine Schokolade mitte Trecker nach Hause"
Ich: "Wieso das denn?" 
Der kleine Wolf: "Weil der Bauer fährt viel Mama"


Samstag, 4. Januar 2014

Freitag, 3. Januar 2014

Mittwoch, 1. Januar 2014

Neujahr

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne......

"Aber wenn der letzte Tag vom Jahr angebrochen ist, dann kommt von des lieben Gottes Gärten heraus ein kleines Engelsbübchen, das trommelt mit den Fäusten gegen die Türe:< Aufwachen, Sylvester, aufwachen, es ist Zeit!<-
Drinnen im Bett, da kracht und grunzt es:< mm, ööööö!<
Dann werden die Vorhänge zurückgezogen, und ein ganz verstruweltes Gesicht kommt heraus:
<Was, schon wieder Zeit?<

(aus "Der alte Sylvester und das Jahrkind" erzählt v. Eduard Mörike)