Samstag, 13. August 2016

12 von 12 im August

Spät aber doch. Unser 12 von 12. Mehr Bilder findet ihr wie immer bei Draußen nur Kännchen.


Wie jeden morgen gibt es Kaffee und Kakao im Bett...


Weil Ferien sind lungern wir ausgiebig rum und lesen Bis Puk. Absolute Leseempfehlung!

Wir haben es schon mit den Großen gelesen und lesen es mit dem Wolfskind schon zum zweiten Mal hintereinander.


Dann gehe ich in die Küche, oder das was davon übrig ist, und beginne zu backen.


Mandel-Brownies unter erschwerten Bedingungen. Es ist ja irgendwie schon alles eingepackt und in der neuen Wohnung.


Das Wolfskind kann nicht abwarten zu probieren...


Dann koch`ich noch schnell einen großen Topf Chilli sin Carne und ein paar Nudeln für das Kind.

Nach dem Essen bringe ich ihn zu seinem Herzmenschen


Er darf den Tag in deren Hofgemeinschaft verbringen. Das ist viel besser als zwischen Umzugskisten. Und das Bild ist geschummelt, aber psssst!


Ich verbringe die Zeit mit Kisten, Tiefkühlpizza, und Chilli fertig kochen.




Als ich das Wolfskind abholen fahre hab ich einiges geschafft...


Als wir wieder nach Hause kommen möchte das Wolfskind auch eine Pizza und Nis Puk weiter lesen


Für etwas Bewegungsraum Stapel ich noch um, fege, bringe Müll raus etc. Was halt so zu tun ist. Ihr kennt das...


22.30 Uhr... Endlich schläft auch das Wolfskind und ich versuche mich an diesen Bildern...


Klappt aber nicht. Zu nix mehr zu gebrauchen...

Daher tippe ich jetzt heute früh. Der Grundsatz: je früher ins Bett desto früher wieder raus gilt.

Es ist 5.10 Uhr das Wolfskind ist aufgeregt...

Donnerstag, 11. August 2016

Jetzt

Es ist morgen. Wir sitzen im Bett, trinken Kakao und Kaffe und lesen. Wir lachen und kitzeln uns. Du liegst in meinen Armen, auf mir. Genau so wie Du als winzig kleines Kind bei mir warst.

Dann gehe ich ins Bad. Du rufst nach mir. Laut, immer fordernder. "Ich kann jetzt nicht".

Ich werde ungeduldig, schneller und eile.

Ich betrete das Schlafzimmer und sehe schon die Schranktüre offen stehen.

"Mama es sollte eine Überraschung sein das ich mich alleine anziehe!"

Ich verschwinde schnell wieder und warte auf Dein rufen und dann sitzt Du da in einer gepunkteten Leggins, einer braunen kurzen Kordhose und einem gestreiften T-Shirt: mein grosser Sohn <3


Sonntag, 7. August 2016

Wochenendbilder

Unser Wochenende war völlig von unserem bevorstehenden Umzug bestimmt.

Und um etwas zum "daraus schöpfen" zu haben war der Freitag für die Herzmenschen und ihre Familie bestimmt.


Wir trafen uns zum Frühstück. Ich hatte Brötchen und Bagels gebacken und ganz viel eingekauft

Und als die Kinder die Wohnung zu sehr verwüstet bespielt hatten wechselten wir einfach. Praktisch so eine neue Wohnung.



Und weil die Wohnung ganz nah an unserer jetzigen Wohnung liegt sind wir hin gelaufen.



Und weil die Kinder Kinder sind haben sie unterwegs ganz viel gefunden.

Dann haben wir so viel gelacht und geredet und (gedanklich) eingerichtet das ich erst wieder Fotos gemacht habe als das Essen auf dem Tisch stand...



Nudelpartyyyyyyy... Pesto in rot und grün, Tomatensauce und Parmesan. Lecker!



Samstag musste ich früh aufstehen. Zwischen 7 und 14 Uhr sollten die Kinderzimmermöbel kommen.

Also hieß es: 6.30 Uhr Aufbruch in die neue Wohnung und warten...


Und warten



Und versuchen zu schlafen


Und dann kamen die Möbel

Und der Mann mit seinem Besten...



All`diese Kartons wechselten die Seiten...

Abends waren wir ziemlich groggy...

Der nächste Morgen begann früh




und es ging es direkt weiter.



Aber erstmal Frühstück :)



Dann Kartons, Kleinmöbel und der Wohnzimmerschrank...

Und zwischendurch etwas zu Essen



Als ich dann mit dem Wolfskind in die neue Wohnung kam war der Schrank schon aufgebaut und noch mehr Kisten dort...



Nachdem ich den Schrank noch an seinen Platz gestellt hatte begann ich schon einzuräumen



Das Wolfskind spielte unterdessen mit Knete und ich stellte fest das Fliesen doch schon irgendwie nicht so unpraktisch ist.



Zumindest wenn das Kind auf dem Boden knetet.

Am Tagesende sah das Kinderzimmer schon fast fertig aus :)




Ist ja auch das wichtigste Zimmer...

Hab ich eigentlich erwähnt wie wahnsinnig privilegiert wir sind?!

Ziehen wir doch aus einer Wohnung mit je einem Zimmer für die Grossen, einem Wolfskind-Elternzimmer und einem Gemeinschaftsraum (Essen, Spielen, Arbeiten, Basteln, Lieben, Verweilen...) in eine Wohnung die für jedeN ein Zimmer, ein Wohnzimmer! und eine Küche hat! Wir Glücksmenschen :)

Die Tochter hatte währenddessen Besuch und die beiden hatten gebacken...



Leckere vegane Regenbogencupcakes mit extrem leckerem Blaubeertopping.

Wir Glücksmenschen!

Nachdem das Wolfskind in der Badewanne war gab es noch schnelle Spinatlasagne 



und dann wurde bereits, während der Geschichte, geschlafen.

Also das Wolfskind :)

Ab morgen verlegen wir dann beim Tochterkind Fußboden.

Ich und der Laminat... Firsttime...

Jetzt schau ich noch etwas Fernsehen, falls ich nicht währenddessen einschlafe ;)


Mehr Bilder wie immer bei mir und hier.

Habt einen guten Wochenstart


                                             Alles Liebe


                             Jenny

Montag, 1. August 2016

Wochenendbilder


Nachdem das letzte Wochenende so strubbelig bunt war, war dieses Wochenende sehr ruhig.

Wir haben ja nun gemeinsam Ferien, also der Wolfsjunge und ich, und so trödelten wir ins Kochende.

Das begann mit Nähzeit am Freitag. Unter anderem habe ich eine Wickeltasche mit Geschwistertasche für den Besuch bei der winzig kleinen Babynichte genäht...


Abends gab es Falafeltaschen, komplett vegan und selbst gemacht. Möchtet ihr die Rezepten?



Samstagmorgen begann mit 4.45 Uhr sehr früh und ich stellte mir mal wieder die Frage ab wann so ein Kind denn nun schläft. Immerhin ist er kein stillender Säugling mehr...

Dafür spielte er besonders schön.


Und wurde irgendwann auch wieder müde.


Kuscheln auf dem Sofa bis er wieder einschlief. Ich natürlich nicht...


Irgendwann maunzte ihn dann der Kater wach und wir frühstückten.


Weil die Tochter den Kindersitz mitgenommen hatte mussten wir unsere Ausflugspläne leider aufgeben und so ging es mit dem Rad zur Eisdiele



Dort traf dann auch der Mann zu uns...

Weiter ging es zum Hof





Und während das Wolfskind so spielte hörte ich es schon grummeln. Leider unterschätzte ich die Situation und wir mussten im Gewitter nach Hause laufen.

Dort hatte der Mann dem Kind schon die Badewanne eingelassen und so wurde ihm auch schnell wieder warm.

Danach kam der Wolfsjunge und bereitete das Naanbrot für`s Abendessen zu


Da das Wolfskind und ich irgendwie noch Schlaf nachzuholen hatten ging es danach schnell ins Bett.

Mehr Bilder gibt es im Archiv oder bei geborgen wachsen.

   
                           Alles Liebe


                  Jenny

Samstag, 30. Juli 2016

Unser Detektivgeburtstag III


Highlight des Geburtstages sollte unsere Schatzsuche sein...

Wurde sie auch!


Die Geschichte dazu ist schnell erzählt:

Ein Dieb hat die Schatzkiste gestohlen und die Kinder sollen sie wieder holen.

Da es sich um eine Detektiv-Schatzsuche handelte mussten natürlich Spuren gefunden werden...


Als die Gäste kamen war der Schatz gut bewacht. Eine (Lego) Alarmanlage stand neben ihm und (Kreppband) Laser schützte den Raum drumherum.

Nach dem Kuchenessen, während einer Freispielphase, ertönte die Sirene und die Kinder erkannten schnell: der Schatz ist weg. Gestohlen!

Sie waren sofort Feuer und Flamme...


Fußspuren verrieten den Weg des Diebes...


Sogar seine Verkleidung hatte er abgelegt (gefunden wurde die Vermummung, ein Schuh, ein Hemd und eine Perücke).


Zum Ende fanden die kleinen Detektive natürlich auch ihren Schatz und holten ihn zurück.

In der Schatzkiste war Schokogeld, kleine Wasserpistolen, Lupen und ein Detektivausweis.

Geplant war das die Kinder noch einen Fingerabdruck und ihr Bild in den Ausweis druckten/malten und wir ihn dann laminierten.

Das wurde gar nicht angenommen. Stattdessen ging es mit den Wasserpistolen ins Planschbecken. Ist ja auch viel lustiger und das Wetter passte doch so gut!